Wednesday 1. April 2020

Nominiertenbegründungen 2011 - Kategorie Arbeitsplatz

 

Die Unternehmen sind in alphabetischer Reihenfolge sortiert.

 

 

Alpenresort Schwarz (Pirktl Holiday GmbH & Co KG): Schwarz Inside - WIR für UNS - motivieren, fördern, entwickeln

Das Alpenresort Schwarz ist ein Vorzeigebeispiel für gelebte soziale Verantwortung. Das klare Bekenntnis der Unternehmensleitung zu nachhaltigem Wirtschaften macht sich auf allen Ebenen bemerkbar. Die Initiativen reichen dabei von nachhaltigen Anreizsystemen für die MitarbeiterInnen über Frauenförderungsprogramme bis hin zu umfassenden Energie- und Ressourceneffizienzmaßnahmen. Auch KundInnen und LieferantInnen des Alpenresorts Schwarz werden durch gemeinsame Aktivitäten motiviert, nachhaltig zu wirtschaften. Aufgrund seines gesellschaftlichen Engagements genießt das Unternehmen einen vorbildhaften Ruf in der Region und unter den MitarbeiterInnen und kann somit zu Recht als Tiroler CSR-Leitbetrieb bezeichnet werden.

 

Etiketten CARINI GmbH: Führung & Zusammenarbeit

Das Vorarlberger Unternehmen Etiketten Carini GmbH zeigt auf authentische Art und Weise, dass es sich mit CSR ernsthaft auseinandersetzt und dies auch ganzheitlich umsetzt. Etiketten Carini weiß, dass der Schlüssel zum Erfolg bei den MitarbeiterInnen liegt und ein wertvoller Umgang daher unverzichtbar ist: Durch die Entwicklung eines Führungskräfteentwicklungsprogrammes konnte das Bewusstsein für verantwortungsvolles Wirtschaften deutlich gesteigert sowie die Mitarbeiterzufriedenheit eindrucksvoll erhöht werden. Zudem führte das Projekt zu mehr Klarheit und Transparenz innerhalb des Betriebs. Der wertschätzende und partnerschaftliche Umgang mit MitarbeiterInnen und KundInnen ermöglicht Etiketten Carini einen deutlichen Wettbewerbsvorteil in der Branche und sichert dadurch gleichzeitig den Wirtschaftsstandort Vorarlberg.

 

Mondi AG: Projekt - Mondi Stambolijski

Der internationale Papier- und Verpackungskonzern Mondi definiert Nachhaltigkeit als festen Bestandteil seines unternehmerischen Handelns und überzeugt durch sein ganzheitliches Verständnis von CSR. Das Unternehmen legt nicht nur großen Wert auf konstruktiven Dialog mit seinen Stakeholdern, sondern achtet unter anderem auch darauf, seine Produkte aus natürlichen Fasern und mit erneuerbaren Ressourcen zu produzieren. Durch den vorbildhaften Dialog mit lokalen Gewerkschaften, NGOs und den ArbeiterInnen schaffte es Mondi, die Wirtschaftskrise in Bulgarien gut zu meistern. Mondi unterstützte die MitarbeiterInnen des Werks in Stambolijski während der schwierigen Phase nicht nur finanziell, sondern auch mental. Dadurch konnte das Unternehmen in der Konjunktur auf engagierte und motivierte MitarbeiterInnen zurückgreifen und erzielte so einen großen Nutzen für den Betrieb selbst und für die Region.

 

Schirnhofer Familien Unternehmen Holding GmbH: Soziale Plattform der Schirnhofer Familien Holding

Das Familienunternehmen Schirnhofer beweist seit vielen Jahren, dass gelebte CSR Teil der Firmenkultur ist. Ob ethische Lebensmittelproduktion, ein Gesundheits- und Vitalitätszentrum für die MitarbeiterInnen oder das umfassende Engagement für die Region – die Jury zeigte sich von den vielfältigen Aktivitäten von Schirnhofer beeindruckt. Mit dem eingereichten Projekt demonstriert das Vorzeigeunternehmen außerdem, dass Ganzheitlichkeit auch am Arbeitsplatz gelebt wird. Die gesetzten Maßnahmen berücksichtigen nicht nur das berufliche, sondern auch das private Umfeld der MitarbeiterInnen und spannen den Bogen von gesundheitsfördernden Maßnahmen über materielle Unterstützung in Notlagen bis hin zur Persönlichkeitsentwicklung.

 

SPAR Österreich: SPAR-Lehrlinge spielen Romeo und Julia: Innovative Ausbildung bei SPAR

CSR hat bei SPAR Österreich nicht nur einen großen Stellenwert, sondern auch eine lange Tradition. Die gesellschaftliche Verantwortung ist bei SPAR seit Langem in den Unternehmensgrundsätzen festgeschrieben, was durch zahlreiche langfristige Kooperationen untermauert wird. Das Unternehmen setzt in den Bereichen Technik und Innovation, Lebensmittelverwertung oder Transport und Logistik weitreichende Maßnahmen zur Verbesserung der Nachhaltigkeitsperformance. Beispiele dafür sind der Bau von Energiesparmärkten, die Forcierung der Elektromobilität sowie die Verbesserung der Nachhaltigkeitskommunikation. Mit dem eingereichten Projekt „SPAR-Lehrlinge spielen Romeo und Julia" fördert SPAR die soziale und interkulturelle Kompetenz der Lehrlinge. Während der Arbeitszeit probten die Jugendlichen das Theaterstück Romeo und Julia und wurden dabei wissenschaftlich begleitet. Durch das Projekt setzten sich die Jugendlichen mit dem gesellschaftlich hoch relevanten Thema der Integration auseinander und konnten zudem Kompetenzen für den Verkauf und die Kundenkommunikation mitnehmen.

 

technosert electronic GmbH: Qualifikationsraster in Verbindung mit einheitlichem Gehaltssystem zur gleichberechtigten Entlohnung von Frauen

Die technosert electronic GmbH versucht gezielt, Frauen für technische Berufe zu begeistern und weibliche Karrieren zu fördern. Das Unternehmen überzeugt außerdem durch die starke Einbindung der MitarbeiterInnen mittels offener Informationspolitik und Transparenz.  Die MitarbeiterInnen gelten bei technosert als Mitunternehmer und werden eingeladen, sich aktiv an den Aus- und Weiterbildungsprogrammen zu beteiligen. Durch die Erstellung eines Qualifikationsrasters in Verbindung mit einem einheitlichen Gehaltssystem konnte nicht nur die individuelle Entwicklung der einzelnen MitarbeiterInnen besser geplant, sondern auch eine gerechte Entlohnung zwischen Frauen und Männern sichergestellt werden. Durch umfassende Maßnahmen im ökologischen Bereich konnte das Unternehmen darüber hinaus den CO2-Ausstoß sowie den Energieverbrauch beträchtlich reduzieren.

Träger
http://www.trigos.at/