Donnerstag 19. Oktober 2017

Nominiertenbegründungen TRIGOS 2014 - Social Entrepreneurship

 

atempo

atempo hat es sich zum Ziel gesetzt, Menschen mit Lernschwierigkeiten und Behinderung raus aus den Institutionen zu holen und in die Gesellschaft zu integrieren. Dabei stehen individuelle Bildung, Barrierefreiheit und Selbstbestimmung der Menschen im Zentrum. Die Jury honorierte insbesondere die kontinuierliche Weiterentwicklung des steirischen Social Entrepreneurs. Während das Unternehmen im Jahr 2012 für das hohe Engagement im Bereich Barrierefreiheit nominiert wurde, besticht atempo in diesem Jahr mit einem innovativen Befragungsmodell, das den NutzerInnen von Wohnhäusern, Werkstätten und anderen Diensten ermöglicht, mitzubestimmen. Das Modell gilt europaweit als Vorbild, 9.000 NutzerInnen aus 6 Ländern wurden bereits eingebunden. Darüber hinaus überzeugte die Jury die hohe Wirtschaftlichkeit des Unternehmens wie auch der kontinuierliche Netzwerk-Ausbau.

 

IBIOLA Mobility Solutions GmbH

Die IBIOLA Mobility Solutions GmbH widmet sich innovativen Mobilitätslösungen und besticht durch die kontinuierliche Weiterentwicklung. Neben dem privaten Car-Sharing-Modell „carsharing 24/7“, bei dem private Personen ihre Fahrzeuge mit anderen teilen, startete IBIOLA nun auch das neue Geschäftsfeld des „Lokalen Carsharings“. Gemeinden, Wohnanlagen, Siedlungen, Business Parks oder Vereinen wird damit eine Plattform zur Verwaltung der Fahrzeuge geboten. Das Produkt umfasst die komplette Prozess-, Hard- und Softwareinfrastruktur. Damit wird Carsharing auch in ländlichen Gebieten und dezentralen Orten möglich. Lokales Carsharing stärkt die regionale Mobilität, fördert die Abkehr von Zweitfahrzeugen und leistet einen wertvollen Beitrag für die Umwelt. Die bisherigen Nutzungsdaten belegen den Erfolg des Jungunternehmens: Über 4.000 Menschen nehmen das Modell in Anspruch und mehr als 350 Autos sind bereits registriert. Dass das Unternehmen sich nicht auf den bisherigen Erfolgen ausruht, zeigt der Fokus auf ein neues Leihmodell, bei dem anstelle einer Geldleistung mit sozialen Diensten wie einkaufen, spazieren gehen etc. bezahlt werden soll.

 

Karmalaya heart work & soul travel GmbH

„Entwicklung durch Voluntourismus“ ist das Motto des Salzburger Reiseveranstalters Karmalaya. Dabei kombiniert das junge Unternehmen freiwilliges Engagement bei Sozialprojekten mit nachhaltigem Tourismus in Entwicklungsländern. Die Jury honorierte die Zusammenarbeit mit lokalen NGOs sowie den bedürfnisorientierten Einsatz der KundInnen. Während der individuellen Auslandsaufenthalte leben und arbeiten die Volunteers mit den Menschen vor Ort. Es kommt zum interkulturellen Austausch, der Erfolg wird durch vorbereitende Gespräche, Trainings on arrival und professionelle, persönliche und individuelle Betreuung im Gastland sichergestellt. Die Finanzierung der Projekte erfolgt zu einem Teil über die Reiseeinnahmen, zu einem anderen Teil über lukrierte Spenden. Durch das entwickelte Geschäftsmodell bietet das Unternehmen ein Tourismusangebot, das langfristig ökologisch tragbar sowie ethisch und sozial gerecht ist.

 

Teach for Austria

Teach for Austria rekrutiert persönlich und fachlich herausragende HochschulabsolventInnen, die nach intensiven pädagogischen Vorbereitungen mindestens zwei Jahre als vollwertige Lehrpersonen an urbanen Haupt- und Neuen Mittelschulen unterrichten. Durch die Förderung von Kindern aus bildungsfernen Familien setzt sich Teach For Austria langfristig für mehr Chancengleichheit im Bildungssystem ein. Die Weiterentwicklung der 2011 gestarteten Initiative hat die Jury auch im Jahr 2014 überzeugt: Die Zahl der so genannten Fellows konnte im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt werden. Aktuell sind 55 Fellows in Wien und Salzburg im Einsatz, die ca. 5.500 SchülerInnen erreichen. Ab Herbst 2014 sollen weitere 50 Fellows in Schulen unterrichten. Auch die Ausdehnung auf weitere Bundesländer wird angestrebt. TFA bietet für ein heiß diskutiertes gesellschaftliches Problem eine innovative Lösung und setzt dies mit großem Engagement um.

Träger
& Sponsoren
http://www.trigos.at/