Sonntag 11. Dezember 2016

#TRIGOS2015: think outside the box!

Denken Sie mit uns den TRIGOS neu: Wir freuen uns auf Ihre Anregungen!

 

Zwölf Jahre TRIGOS: Ein guter Zeitpunkt um Bilanz zu ziehen und nach vorne zu schauen!

In zwölf Jahren ist der TRIGOS zur bedeutendsten Auszeichnung für Corporate Social Responsibility (CSR) in Österreich gewachsen. Wir möchten an dieser Stelle nicht nur einen kurzen Blick zurück werfen, sondern vor allem in die Zukunft des TRIGOS schauen: In welche Richtung kann sich der TRIGOS entwickeln und wo liegen die Schwerpunkte? Unter dem Hashtag #TRIGOS2015 freuen wir uns auf Ihren Input und Ihre Ideen.

 

 

Ein Blick zurück...

Innerhalb von zwölf Jahren ist reichlich Platz für Entwicklungen und Veränderungen: In den Anfangsjahren wurde die Auszeichnung auf Projektbasis in den Kategorien "Arbeitsplatz", "Gesellschaft" und "Markt" vergeben; 2008 folgte die Kategorie "Ökologie". Im Jahr 2012 wurde erstmals in der Kategorie "Social Entrepreneurship" ausgezeichnet. Die immer stärker werdende Gewichtung der CSR-Strategie führte schließlich dazu, dass im Jahr 2013  der Fokus des TRIGOS auf die Ganzheitlichkeit gerichtet wurde. Die Kategorien "Ganzheitliches CSR-Engagement" und "Beste Partnerschaft" ersetzten ab dem Jahr 2013 die vier projektbezogenen Einzelkategorien.

 

Regional wurde der TRIGOS erstmals 2006 mit dem TRIGOS Tirol vergeben. 2007 folgte der TRIGOS Kärnten, 2008 der TRIGOS Steiermark nach. Mit dem TRIGOS Niederösterreich 2011 und dem TRIGOS Oberösterreich 2012 gingen zeitweise bis zu fünf regionale Auszeichnungen gleichzeitig an den Start.

 

Auch innerhalb der Trägerschaft gab es in den letzten zwölf Jahren Veränderungen: Die "Ur-Trägerschaft" setzte sich aus der Caritas, dem österreichischen Roten Kreuz, dem WWF, SOS Kinderdorf, Industriellenvereinigung, Wirtschaftskammer Österreich und Andreas Reinisch zusammen. Kontinuierlich wurde die Trägerschaft erweitert, um beispielsweise auch den Umweltbereich stärker zu betonen. Gegenwärtig stützt sich der TRIGOS auf neun Trägerorganisationen: Caritas, Rotes Kreuz, Industriellenvereinigung, Umweltdachverband, business data consulting group (Andreas Reinisch), Wirtschaftskammer Österreich, Diakonie, Global 2000 und respACT - austrian business council for sustainable development.

 

Mit knapp 190 Einreichungen im Jahr 2015 ziehen wir Bilanz und wagen

 

...einen Blick nach vorne:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Denken Sie mit uns den TRIGOS neu und tragen Sie mit Ihren Ideen dazu bei, die Bedeutung des TRIGOS in Österreich auszubauen und im Kopf der österreichischen Unternehmer zu festigen. Wir möchten wissen, was Sie am TRIGOS toll finden, wo Sie Verbesserungspotential sehen und welche Richtungen es für den TRIGOS gibt - weil es uns ein Anliegen ist, am Puls der Zeit zu bleiben und dabei alljene einzubinden, die der TRIGOS vorrangig betrifft: jene Unternehmen in Österreich, die durch ihr verantwortungsvolles Wirtschaften dazu beitragen, dass CSR als Kernfaktor an Bedeutung gewinnt.

 

Wir möchten die TRIGOS Gala 2015 unter das Motto "think outside the box" stellen und den TRIGOS gemeinsam mit Ihnen 'aufmachen', um Ideen und Anregungen zu sammeln. Teilen Sie uns mit was Sie denken! Mit dem Hashtag #TRIGOS2015 erreichen Sie uns via Social Media (Facebook, Twitter). Rückmeldungen via Email (hier können Sie #TRIGOS2015 in den Betreff setzen) sind ebenfalls willkommen. Wir sind schon gespannt auf Ihre Ideen und möchten die Inputs auch gerne bei der Gala präsentieren.

Träger
& Sponsoren
http://www.trigos.at/