Saturday 7. December 2019

Nominiertenbegründungen TRIGOS 2019 - Internationales Engagement

 

 

bit media e-solution GmbH - Improvement of the LAO e-Learning System

 

Das steirische Unternehmen bit media e-solution konzentriert sich auf Digitale Transformation und setzt auf Softwarelösungen in den Bereichen Bildung, Verwaltung und Gesundheit. Im Rahmen des Projekts „E-Education Laos“ entwickelte es für das Bildungsministerium von Laos ein Learning Management System, E-Learning-Programme sowie ein Schuladministrationssystem. Ziel ist, das pädagogische Niveau des laotischen Bildungssystems im Bereich IT zu verbessern und die Verfügbarkeit von neuen Lehr- und Lernmedien zu ermöglichen. Damit wird der Zugang zu Bildung erhöht und auch laufend evaluiert. Die Jury ist der Überzeugung, dass dieses Projekt wichtige Themen wie Bildung, Digitalisierung und Entwicklungszusammenarbeit effektiv vereint.

 

Social Impact Award - Förderung von sozialem Unternehmertum in Ostafrika und Zentralasien

 

Der Social Impact Award (SIA) wurde 2009 an der WU Wien gegründet, mit dem erklärten Ziel, angehende SozialunternehmerInnen bei der Entwicklung und Umsetzung ihrer innovativen Ideen zu unterstützen. Es vernetzt soziale Start-ups mit etablierten Unternehmen, um innovative Kooperationen einzugehen. Als Social Franchise expandiert die gemeinnützige GmbH ihre Tätigkeiten und ihren Impact von Österreich aus in mittlerweile mehr als 20 Länder, sowohl in Europa als auch Ostafrika und Zentralasien. Das Unternehmen sorgt damit für Kapazitätsaufbau vor Ort, was dem Empowerment-Gedanken der modernen Wirtschaftspartnerschaften entspricht. Im Prozess sind zudem mehrere Kontroll- und Feedbackschleifen eingebaut sowie regelmäßige Evaluierungen durch die WU Wien. Mit der Veröffentlichung der Evaluierungs-Ergebnisse im sogenannten „Global Impact Report“ gewährleistet das Unternehmen Transparenz nach innen und außen.

 

Sekem Energy GmbH - Paving new ways for sustainable Photovoltaic solutions in Egypt

 

Sekem Energy stellt im Rahmen eines Partnerschaftsprojektes das Know-how für die Umsetzung von nachhaltigen Solarthermie-Projekten in Ägypten zur Verfügung. Dabei werden ÄgypterInnen im Bereich Photovoltaik ausgebildet und durch ein Netzwerk aus Installationsfirmen, NGOs, Universitäten und Consultants die Solarthermie in Ägypten vorangetrieben. Das Unternehmen adressiert damit Herausforderungen der Zukunft, wie der steigende Bedarf an erneuerbare Energie und die Entwicklung nachhaltiger Wertschöpfungsketten mit lokalen Ressourcen. Trotz politischer Barrieren in den vergangenen Jahren, konnte Sekem Energy Photovoltaik-Technologie in der lokalen Wirtschaft und Bildungslandschaft verankern und den lokale Kapazitätsaufbau stärken.

 

Träger
& Sponsoren
http://www.trigos.at/