Friday 7. August 2020

Nominiertenbegründungen TRIGOS 2020 - Social Innovation & Future Challenges

 

 

Hex GmbH hex.drive – Optimized Mobility Solutions

 

Als spannendes Tech-Startup entwickelt die Hex GmbH eine skalierbare Mobilitätssoftwareapplikation mit innovativen Optimierungsalgorithmen für die Buchung und den Betrieb von Mikro-ÖV-Flotten in ländlichen Regionen, um Reduktion der CO2-Emissionen und Erhöhung der Mobilität gemeinsam zu erreichen. Damit schafft das Unternehmen eine effiziente Mobilitätslösung für die Koordinierung des bedarfsorientierten Mikro-ÖVs in Kombination mit dem öffentlichen Verkehr. Die Hex GmbH denkt den Sektor Mobilität anders und neu, was weitreichende gesellschaftliche Effekte nach sich ziehen kann, wenn es darum geht, das "Leben am Land" neu zu definieren. Die Jury ist vom Engagement des Unternehmens überdurchschnittlich begeistert und erkennt das Potential zur bedarfsorientierten Optimierung und Ressourceneinsparung der bekannten First und Last Mile.

 

refurbed GmbH – Online-Marktplatz für refurbished electronics

 

Das Wiener Startup refurbed GmbH bietet einen Online-Marktplatz für refurbished electronics, also bereits benutzte Handys, Laptops, Tablets etc., welche von professionellen Händlern vollständig erneuert werden. Mithilfe eines Algorithmus werden nur die Produkte der besten Händler auf der entwickelten Plattform angezeigt. Mit ihrem skalierbaren Geschäftsmodell trifft das Unternehmen den Zeitgeist und macht bei der jungen Zielgruppe auf die Lebensdauerverlängerung von elektronischen Geräten aufmerksam. Durch die Adressierung der Themen Elektroschrott, CO2-Emissionen sowie die Verwendung von Seltenen Erden lebt die refurbed GmbH als Good Practice Unternehmen für gelebte Kreislaufwirtschaft.

 

Unverschwendet GmbH – Unverschwendet Smartes Überschussmanagementsystem

 

Mit einem Smarten Überschussmanagement wird am Markt vorhandenes überschüssiges Obst und Gemüse aus der Landwirtschaft erfasst und potenziellen AbnehmerInnen vorgeschlagen. Die systematisch erfassten Überschüsse werden sowohl für die Produktion der Unverschwendet GmbH genutzt, als auch über unterschiedliche Vertriebskanäle als Frischware oder lagerfähige Zwischenprodukte wie Säfte, Marmeladen, Chutneys etc. an die Gastronomie oder Lebensmittelindustrie vermittelt bzw. verkauft. Das junge Unternehmen überzeugt die Jury mit der wissenschaftlichen Herangehensweise, da das lineare System unterbrochen wird. Die Unverschwendet GmbH erkennt den klaren Impact gegen Lebensmittelabfallvermeidung und ergreift das große Marktpotenzial.

 

Träger
http://www.trigos.at/